Home » Rund ums Kaninchen » Anschaffung u. Haltung

Anschaffung u. Haltung

 

Leider ist die Haltung von Kaninchen gar nicht so einfach wie oft gedacht wird.  Daher sollte sich die Anschaffung dieser possierlichen Tiere gründlich überlegt sein und es sollte sich umfangreich im Vorfeld informiert werden über die Bedürfnisse. Diese möchte ich hier kurz zusammenfassen.

 

 

Platzbedarf:

 

Kaninchen haben einem starken Bewegungsdrang. Mit handelsüblichen Ställen oder Käfigen, wird man ihnen nicht gerecht. Sie können über einen Meter hoch springen, sich im Sprung umdrehen, mit ca.  60km/h rennen und schlagen Haken. Daher brauchen sie, egal welche Haltungsform (Innen- Außenhaltung), ein Gehege von mehreren Quadratmetern um sich ausleben zu können. Als Faustregel gilt 2 qm je Kaninchen. Um so mehr Platz um so besser. Auch nachts benötigen Kaninchen genug Auslauf, daher ist Tag und Nacht genügend Lauffläche nötig. Kaninchen sind wechselaktive Tiere, d.h. sie sind besonders in der Dämmerung aber auch am frühen morgen am aktivsten, aber auch der restliche Tag/Nacht wird im Wechsel mit Bewegung und Schlaf verbracht. Würde so ein Tier nachts in einen Käfig gesperrt so würde es vor Langeweile am Käfiggitter rütteln oder vor Frust Näpfe durch die Gegend schmeißen etc. Auch hat das Tier in Kinderzimmern nix zu suchen, durch die Aktivität vorallem in den Abend- und Nachtstunden, ist der Schlaf des Kindes gestört. Andersrum ist das Ruhebedürfnis des Tieres tagsüber durch den geteilten Raum mit dem Kind gestört. 

Es sind zwei Haltungsformen möglich, welche Haltungsform am besten ist hängt von den Gegebenheiten vor Ort ab, vom Gesundheitszustand und mitunter auch teilweise von der Fellart ab. Die einzelnen Haltungsformen findet ihr auf den Unterseiten... Einfach auf den Text klicken!

 

 

 

Artgerecht  = Haltung mit Artgenossen

 

Kaninchen sind sehr soziale Tiere, welche auch in der Natur in Gruppenverbunden leben. Etwas 50% ihres Verhaltens sind soziale Verhaltensweisen, die nur mit einem Partnertier möglich sind. Es sollten mindestens 2 Tiere zusammen gehalten werden. Als Partner eignen sich nicht andere Arten wie Meerschweine, Degus etc. , denn diese Tiere haben eine ganz andere Kommunikationsart als Kaninchen. Auch im Tierschutzgesetz ist verankert, dass Kaninchen nicht alleine gehalten werden sollen!

Wer mit wem und was zu beachten ist findet ihr auf den Unterseiten... einfach auf den Text klicken!

 

 

 

Was gehört ins Kaninchengehege?

 

Kaninchen benötigen einige Dinge um glücklich zu sein... angepasst an ihre natürlichen Bedürfnisse  sollten eine oder mehrere Futterstellen vorhanden sein sowie Rückzugsorte wie Häuschen, Höhlen oder Tunnel. Kaninchen graben sehr gerne, daher sollte auch eine Buddelmöglichkeit vorhanden sein. Ebenso benötigen sie rund um die Uhr Wasser und Heu, auch hier gibt es diverse Möglichkeiten dies anzubieten. Zu Futtermöglichkeiten könnt ihr auch einiges erfahren unter der Rubrik Ernährung. Ebenso müssen Kaninchen ihr Geschäft verrichten. Kanichen sind in der Regel reinliche Tiere, die kein Kot oder Urin im Futter oder an Schlafplätzen mögen (Ausnahmen bestätigen die Regel). Oft suchen sich Kaninchen eine Hauptecke für ihre Hinterlassenschaften.Um Kaninchen zu beschäftigen kann man sagen... Liebe geht durch den Magen... am besten lassen sich Kaninchen mit Futter beschäftigen. Auf den entsprechenden Unterseiten findet ihr Tipps und Anregungen für das Kaninchenheim... einfach auf den Text klicken! Wundern Sie sich nicht wenn sich hier und da Bilder doppeln, denn Futtermöglichkeiten sind z.B. auch Beschäftigungsmöglichkeiten etc.

 

 

Gratis-Website mit Webador erstellen