Home » Rund ums Kaninchen » Anschaffung u. Haltung » Beschäftigung und Zubehör

Beschäftigung und Zubehör

 

Tunnel und Unterschlüpfe

 

Kaninchen in der Wildbahn legen sich höhlen und Tunnel an, in denen sie sich vor Fressfeinden und Wettereinbrüchen verstecken können. Nicht verwunderlich, dass unsere domestizierten Hauskaninchen auch das Bedürfnis nach solchen Möglichkeiten haben. Unterschlüpfe und Tunnel sind sehr beliebt bei Kaninchen. Hier findet ihr ein paar Ideen dazu...


Buddelmöglichkeiten

 

Das Buddeln mögen sehr viele Kaninchen, auch hier ist der Grund in der Natur zu sehen. Wildkaninchen graben sich ihre Bauten in denen sie Schutz suchen und ihre Jungen bekommen. Ebenso  buddeln sie auch gerne Futter wie Wurzeln etc. aus. Gerade Weibchen haben einen hohen Buddeltrieb, den es zu stillen gilt. Hier bieten sich verschiedne Möglichkeiten an, je nach Haltungsform ist einiges zu beachten. In der freien Haltung wo Erdboden vorhanden ist, ist nichts zu beachten. In geschützter Außenhaltung sollte man eine Buddelmöglichkeit ermöglichen. Hier bieten sich Sandkästen, Bodeneinlässe mit Sand oder Erde oder Kisten/Boxen an. Bei der Innenhaltung sollte eher zu einer Buddelbox gegriffen werden, denn die kleinen Buddelmeister lassen das Buddelmaterial gut fliegen und verteilen es in der ganzen Wohnung. Hier eignen sich Plastikboxen mit Deckeln in die man seitlich oder oben eine Öffnung macht.

 

 


Futterstellen/Raufen

 

Genauso wichtig wie die Möglichkeit sich zu bewegen und zu buddeln ist für unsere Kaninchen die Ernährung. Um eine Verschmutzung durch Kot und Urin möglichst zu vermeiden gibt es diverse Möglichkeiten. Von Näpfen in allen Größen, über Blumentopfuntersetztern, Kleintierheuraufen , Pferdeheunetze, Lochsteinen, Geflügeltränken bis hin zu Selbstgebautem. Einige Bilder Sie auch unter der Rubrik Ernährung wieder.

 

 


für das kleine und große Geschäft

 

Was oben reinkommt, kommt unten wieder raus. Nicht immer kann oder möchte man das ganze Gehege einstreuen. Hier eignen sich am besten Katzenklos oder Käfigschalen bzw. Kotwannen oder Ecktoiletten für die Hinterlassenschaften unserer Fellnasen. Kaninchen kann man durchaus stubenrein erziehen. Nicht bei jedem Tier gelingt dies, aber oft kann man mit einigen Tricks die meiste "Sauerei" verhindern. Als Einstreu empfiehlt sich Holzeinstreu, Holzpellets, Maisgranulat, Leineinstreu oder Zelluloseeinstreu. darüber sollte eine Schicht Stroh, denn das Stroh leitet die Feuchtigkeit nach unten in die saugende Einstreu.

 

 


andere Beschäftigungsmöglichkeiten

 

nicht nur mit ausgefallen Futterstellen und Buddelecken und Tunneln kann man Kaninchen beschäftigen. Es gibt auch so genannte Intelligenzspielzeuge, Futterbälle usw. Ebenso kann man sein Kaninchen mit einen Klicker Trainieren wie bei Hunden oder ihm Kanin Hop beibringen, wo die Kaninchen Hindernisse überspringen müssen. Wichtig bei all dem mit Vertrauen und Futter kann man viel erreichen.

Gratis-Website mit Webador erstellen